Monats-Glocken 2017-01

Gute Gespräche

 

Die Grundlage für gute Gespräche ist eine gute Beziehung. Vor allem geht es dabei um gegenseitiges Verständnis. Ganz besonders gilt das für Gespräche in Konfliktsituationen.

 

Vieles von dem, was wir meinen oder uns wünschen bleibt unausgesprochen. Wenn der andere das, was wir sagen, nicht richtig interpretiert, sind Missverständnisse vorprogrammiert. Denken wir z.B. an Begriffe wie „Pünktlichkeit“ oder „Ordnung“ – je nach eigenen Erfahrungen und Bedürfnissen hat wohl jeder eine andere Vorstellung davon.

 

 

Um Missverständnisse zu vermeiden ist es also besser, nochmals nachzufragen oder unsere Wünsche sehr genau zu formulieren.

 

 

INFO: Die Beziehungsebene (was wir vom anderen halten und wie wir selbst durch unser Verhalten wahrgenommen werden) ist zu 80%*) ausschlaggebend für das richtige Verstehen des Inhalts. Dazu gehört auch die Betonung im Satz. Hören Sie den Unterschied: „Was willst du mir sagen?“ --- „Was willst du mir sagen?“

*) vgl. das „Eisbergmodell“, Sigmund Freud u.a.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0